Sprungmarken
Suche
Suche

Tische stehen mit Abstand in der Stadthalle.
Tagen mit Abstand: Bis zu 250 Personen finden Platz in der Stadthalle Offenbach. © Stadthalle Offenbach
Gleich zwei Premieren kamen Anfang Juli 2020 in der Stadthalle Offenbach zusammen: Das Veranstaltungshaus an der Waldstraße durfte erstmals seit dem Corona-Lockdown mehr als 100 Gäste empfangen, und der Regionalverband FrankfurtRheinMain nutzte die Gelegenheit, um mit seiner Verbandskammer zum ersten Mal überhaupt außerhalb des Frankfurter Römers zu tagen.

„In Zeiten von Corona glänzt nun auch die Offenbacher Stadthalle mit ihren räumlichen Vorzügen“, hieß es nach der gelungenen Tagung am 1. Juli 2020 auf der Facebook-Seite des Regionalverbands. Mit Hochdruck hatte das Stadthallen-Team in den vergangenen Wochen daran gearbeitet, Tagungen für maximal 250 Personen zu ermöglichen. „Jetzt haben wir ein vom Gesundheitsamt genehmigtes Hygienekonzept, das unseren Gästen genügend Abstand garantiert“, berichtet Stadthallen-Geschäftsführerin Birgit von Hellborn.

Ob Wegeführung oder Bestuhlung, Verträge oder Kosten-Nutzen-Rechnung: „Wir haben alles neu aufgesetzt“, sagt Stadthallen-Projektleiter Peter Petriccione. Wer die Stadthalle nutzen möchte, profitiere nun von einem ermäßigten Mietpreis. Denkbar sind neben Tagungen auch Ausschusssitzungen oder Prüfungen sowie Mitglieder- und Eigentümerversammlungen. Bereits am 3. Juli nutzt die Regionalversammlung Südhessen das Angebot in Offenbach, ansonsten gibt es noch viele freie Termine. Die Beratung und Reservierung läuft über Telefon 069 / 82 90 02 20 oder E-Mail infostadthalle-offenbachde

04. Juli 2020